Damen kaufen heute Stöckelschuhe auf Rechnung und stöckeln danach erst einmal mit den frisch erbeuteten Hinguckern durch die heimische Schlafstube, wo der Spiegel bis zum Boden reicht und es deshalb möglich ist, die Schuhe mit allen möglichen Hosen und Blusen in Kombination zu begutachten.

Kein Zweifel gibt es daran, dass frau Stöckelschuhe braucht wie die Luft zum Atmen und sich in bestimmten Situationen ohne High Heels nur als halber Mensch fühlt. Mitleidig betrachten manche Männer die gedehnte Achillessehne der Frau, doch das soll gar nicht so ungesund sein, wie es aussieht. Vom Stöckelschuh darf übrigens erst bei Pfennigabsätzen und mindestens sechs Zentimeter hohem Absatz gesprochen werden.

Stöckelschuhe auf Rechnung: Ist das erlaubt?

Es gibt den Touch einer kleinen Ruchlosigkeit, wenn frau sich ungefähr fünf bis acht Paar Stöckelschuhe per Rechnungskauf bestellt, um dann nur ein Paar zu behalten, doch den Online-Händlern ist das recht.

Die Männer wissen eigentlich gar nichts davon, sie lesen auch diesen Text nicht, sondern haben ihre eigenen Geheimnisse in Form von Spiel- und Drogensucht, Raserei auf der Autobahn, sinnloser Zockerei an der Börse und sexuellen Eskapaden mit ihrer Sekretärin. Daher gibt es keinen Zweifel daran, dass Stöckelschuhe auf Rechnung vollkommen legitim sind.